Für Freidenker
  Startseite
    Gedankenkreisspiele
    Projekt: Visions
    Über Mich
    Projekt: Amoklauf
    Meine Phillosophie
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

http://myblog.de/toffis-werke

Gratis bloggen bei
myblog.de





Gedankenkreisspiel

Dies kam mir gestern Nacht in den Kopf, kann sein, dass die Leserführung nicht so toll ist ^^, ist einfach nur runtergeschrieben, aber ich finde es doch recht unterhaltsam.

Gedanken kommen und gehen
und wir haben die Macht sie schriftlich festzuhalten
man könnte all seine Gedanken immer sofort niederschreiben
was jedoch für sich schon Zeit dauert
und wozu
um sie nochmal zu lesen
leben wir dann nicht in der Vergangenheit?
wir versuchen unsere alten gedanken noch einmal abzufragen
vielleicht finden wir sie mittlerweile lächerlich,
und doch interessant,
aber die Zeit sich damit zu beschäftigen hätte man auch mit neuen Gedanken nutzen können, warum sollte man in solchen Erinnerungen planen.
Wird das Gehrin nicht selber wissen, was wichtige Erinnerungen sind und nur diese speichern?
Oder kann man wirklich von einem Speicherplatz reden,
dass die Festplatte voll ist und es daher Sinn macht Gedanken nieder zu schreiben?

Aber wenn wir uns immer weiter entwickeln, wird jeder Gedanke irgendwann überholt, Es war auch mein Gedanke gerade, der mich dazu führte dies aufzuschreiben.
Ich habe gerade den Gedanken aufgeschrieben, der besagt, es sei sinnlos Gedanken aufzuschreiben, aber warum hab ich dann den Gedanken aufgeschrieben?
Also ich habe den Gedanken, dass es sinnlos ist Gedanken aufzuschreiben und schreibe aber diesen auf, was ist das dann? Dann muss der Gedanke doch falsch sein, sonst hätte das Gehirn sich nicht entschieden ihn aufzuschreiben. Aber wenn der Gedanke falsch ist, warum sollte er denn dann aufgeschrieben werden? Ist der Gedanke jetzt schon überholt und hat sich somit wieder bewiesen, dass es sinnlos ist Gedanken aufzuschreiben?

Aber allein die Tatsache, dass man sich mit diesem Gedankenspiel so herrlich im Kreis drehen kann, war es doch wert aufzuschreiben.

21.4.08 15:27
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Hong / Website (21.4.08 16:15)
Gedankenspiele sind toll^^

ich bin der Meinung, dass es nicht schaden kann, wenn man seine Gedanken ab und zu aufschreibt.... auch wenn sie einem später mal lächerlich vorkommen.... aber so ist es ja auch mit den Sachen, die man so früher gemacht hat.... ich reg mich zum Beispiel über Sachen auf, die ich in meiner Hochpubertärenphase getan hab...
aber der Mensch wächst und lernt ja mit jedem Atemzug... ; )


Jazariel / Website (10.11.08 19:28)
Gedanken sind nicht lebendig, sie bestehen aus Erinnerungen und Erfahrungen und müssen sich daher immer und immer wiederholen.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung